Pflegeimmobilien
Icons

PFLEGEIMMOBILIEN

Egal ob betreutes Wohnen oder Vollzeitpflege, diese Objekte bieten attraktive Vorteile

Der demografische Wandel führt zu konstant steigender Nachfrage nach Pflegeimmobilien. Das Angebot steigt dabei nicht so schnell wie die Nachfrage.

Beide Trends führen zu wertstabilen und sicheren Renditen und einer Wertsteigerung der Immobilien für den Wiederverkaufsfall.

Im Angebot sind Kapitalanlagen zwischen 150.000 € und 300.000 €. Immobilen lassen sich für gewöhnlich mit 10 % Eigenkapital finanzieren, wodurch nur geringe Startinvestitionen nötig sind. Durch den steuerfreien Weiterverkauf nach zehn Jahren können hohe Eigenkapitalrenditen erzielt werden.
Der Kauf kleinerer Immobilien kann Ihnen dabei helfen, auch kleine Summen schnell zinsstark zu investieren und bei Bedarf schnell zu veräußern.

moneyman

Darüber hinaus können Sie durch die KfW-Förderungen staatliche Finanzierungsunterstützung in Anspruch nehmen, um Vermögen aufzubauen. Ein KfW-Kredit unterstützt Sie bei der Rückzahlung des Bankdarlehens.

Heute leben 770.000 Menschen in Pflegeeinrichtungen, in 40 Jahren werden es 2.000.000 sein. Dazu müssten 18.000 Einrichtungen neu erstellt werden. Das bedeutet 450 pro Jahr. Wir hätten dann 28.000 Einrichtungen. Zusätzlich müssten die bestehenden 10.000 Einrichtungen renoviert oder neu erstellt werden. Das bedeutet durchschnittlich 700 neue Einrichtungen pro Jahr.

Tobias Just, Leiter der Branchen -und Immobilienmarktanalyse bei Deutsche Bank Research

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch, wie Sie Ihr Kapital sicher und renditestark investieren können.

Aktuelle Objekte

Wirtschaftshaus Immoframe

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch, wie Sie Ihr Kapital sicher und renditestark investieren können.